Schülerzeitung: LURCH

 

Unsere Schülerzeitung stellt sich vor:

 

Die Schülerzeitung unserer Schule trägt den Namen „LURCH“, der aus einer Wortspielerei mit dem Schulnamen „Leopold-Ullstein-Realschule“ entstanden ist. Sie erscheint im Schuljahr einmal. Die jungen Redakteure der 7. – 10. Klassen treffen sich einmal wöchentlich, wobei sie in einer Doppelstunde, aber auch zuhause an ihren Artikeln arbeiten. Aber auch Redaktionssitzungen an Samstagen werden abgehalten, wobei der Spaß und natürlich das gemeinsame Essen nicht zu kurz kommen.
Kreativität beim Layouten und Verfassen der Texte sowie jede Menge Ideen, als auch sprachliches Geschick sind von den Schülern gefragt. Jeder Ausgabe unserer „LURCH“ liegt seit mehreren Jahren ein Thema zugrunde. So widmete sich die Redaktion unter anderem den Themen „EX“, KULT“, „MUSIC“, „Anders“ oder auch „TOD“
 
Besonders stolz sind wir darauf, über mehrere Jahre hinweg beim Schülerzeitungswettbewerb der mittelfränkischen Realschulen kontinuierlich unter den zehn Besten gewesen zu sein. Zweifelsohne war jeweils der 1. Platz in den Jahren 2011, 2012, 2013 und 2015 eine besondere Anerkennung für die geleistete Arbeit. Außerdem wurde den Redakteuren der Schülerzeitungsausgabe des Jahres 2015 eine besondere Ehre zuteil, als sie die Trophäe „Die Raute“ für die beste Schülerzeitung aller bayerischen Realschulen in Anwesenheit von Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle in München als Auszeichnung erhielten.
 
Betreut wurden die Redakteure in den letzten Jahren von verschiedenen Lehrkräften: 
 
2002 – 2004  Andrea Zimmert, Simone Freund
2004 – 2009   Melanie Hergenröder, Sabine Bergmann
2009 – 2011    Steffen Bauersachs, Sabine Bergmann
2011 – 2012   Steffen Bauersachs, Magdalena Pachl-Bocksch
2012 - 2017 Steffen Bauersachs, Christine Pfaller        

Die Cover der letzten Ausgaben unserer LURCH:

2017

"Such(t)"

2015

"Grenzen(los)"

2014

"Anders"

"Tatort"

2013

"Kult"

"Tod"

2012

"Music"

"EX"

2011

"LURCH"

"Das ist ja der Hammer"

Da sich unsere LURCH vollständig aus sich selbst heraus finanziert, stellen der Verkauf und vor allem die Unterstützung durch die Sponsoren aus der Umgebung Fürths und Nürnbergs einen wichtigen Bestandteil zum Erhalt dieses Mediums dar. Deswegen sind die Redakteure über jede auch noch so kleine finanzielle Stütze dankbar.

Kontakt:
0911 974-9050
0911 974-3058
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Neuigkeiten:

Sensationell: „LURCH“ wieder auf Platz 1

am .

Keiner wagte daran zu denken, noch daran zu glauben. Der Hattrick ist gelungen:

Unsere Schülerzeitung „LURCH“ hat drei Jahre in Folge den 1. Platz beim Schülerzeitungswettbewerb der mittelfränkischen Realschulen belegt.

Auch wenn - oder besser gesagt -  gerade weil die Redakteure und die betreuenden Lehrkräfte der LURCH schon in den beiden Vorjahren mit dem 1. Platz für ihre Schülerzeitung geehrt wurden, war die Anspannung besonders enorm. Denn dass der Sprung auf das oberste Siegertreppchen erneut gelingen würde, wagte keiner so recht in Erwägung zu ziehen. Doch die Arbeit der Redaktion hat die Jury erneut überzeugt. Insbesondere der Mut zu Themen wie dem „Tod“, die sprachlich gewandte Umsetzung aller Artikel und das durchweg gelungene Layout wurden in der Laudatio besonders hervorgehoben. Die intensive, mitunter nervenaufreibende Arbeit, die wöchentlichen und zum Teil auch „samstäglichen“  Redaktionssitzungen hatten sich gelohnt.

Wie auch in den vorangegangenen Jahren war die Nürnberger N-ERGIE der Sponsor des Schülerzeitungswettbewerbs. Traditionell fand die Preisverleihung im alten Uhrenhaus des Unternehmens statt. Neben einem Preisgeld in Höhe von 100 Euro und einem Sonderpreis  für die drei vordersten Plätze, der eine ganztägige Exkursion mit einem Blick hinter die Kulissen der N-ERGIE beinhaltet, durfte im Anschluss an die Preisverleihung wieder tüchtig geschlemmt werden.

Gratulation an die jungen Redakteure. Wir sind stolz auf eure Arbeit und euer Engagement. Weiter so!

LURCHies erobern die Hauptstadt

am .

Wie alles begann
Zum Tag der offenen Tür am 12.04.2013 besuchten der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesministers für Verteidigung Christian Schmidt und die stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung Sabine Heimbach unsere LURS. Auf dem Programm stand unter anderem ein Gespräch mit unserer Schülerzeitungsredaktion, dessen informativer Inhalt über die Pressearbeit in der Bundesregierung großes Interesse bei den Redakteuren auslöste. Das Interesse sollte aber sehr bald in Begeisterung umschlagen, nämlich als der hochkarätige Besuch die gesamte Redaktion zu einer Stippvisite nach Berlin einlud.

Die Dinge nahmen ihren Lauf
Ein Brief unserer LURCH-Redaktion an Frau Heimbach wurde verfasst und ging auf Reisen gen Berlin. Die Wochen verstrichen und die Hoffnung wuchs. Dann kam der Tag. Der Tag an dem aus Hoffnung Sicherheit zu werden schien. Frau Kämmerer, die Pressereferentin Christian Schmidts, kontaktierte die Schulleitung und die betreuenden Lehrkräfte der Schülerzeitung und die Reise nahm Schritt für Schritt Gestalt an. An allen Ecken und Enden wurde organisiert und geplant. Ja, Nägel mit Köpfen wurden gemacht.

Der Tag X war gekommen
Am 09.07.2013 machten sich schließlich 21 Redakteure, darunter 5 aus anderen Fürther Schulen, sowie die betreuenden Lehrkräfte unserer LURCH auf die zweitägige Reise in die Landeshauptstadt. Zwar bedeutete dies für die meisten bereits um 02:00 Uhr morgens aufzustehen, doch hatte sich dies mehr als gelohnt. Nach über fünf Stunden Fahrt mit dem Bus erwartete uns ein Highlight nach dem anderen. Frau Heimbach und Herr Schmidt schnürten nämlich ein Paket, das für (junge) Zeitungsredakteure keine Wünsche offen ließ. Auf dem Programm standen neben der Erkundung des Bundeskanzleramtes, des Verteidigungsministeriums und des Reichstagsgebäudes natürlich auch Besuche namhafter Einrichtungen, die mit dem Journalismus zu tun hatten. So gewährte uns beispielsweise Stephan Scherzer, Hauptgeschäftsführer des VDZ, Einblicke in die Arbeit des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger. Aber auch Sabine Heimbachs Arbeitsstätte, das Bundespresseamt, wurde inspiziert. Zu guter Letzt durften wir den legendären Axel-Springer-Verlag, der ja in engster Verbindung mit dem Namenspatron unserer Schule – Leopold Ullstein – steht, erkunden.

Nach der Besichtigung des sich im 19. Stock des Gebäudes befindlichen Journalistenclubs erwartete uns eine außerordentliche und für die meisten wohl einmalige Attraktion in ihrem Leben: Wir durften an der Redaktionskonferenz der BILD-Zeitung teilnehmen. Live mitzuerleben, wie eine der bekanntesten Zeitungen Deutschlands für ihr Erscheinen am Folgetag vorbereitet wird, ist schon ein besonderes Erlebnis gewesen. Letztendlich sollte dieses Event noch gekrönt werden, als eine spontane Fotoaktion mit dem Showmaster und Wetten-dass-Erfinder Frank Elstner – welcher wohl weniger wegen uns vor Ort war – stattfand. Am 10.07. machten sich dann 24 überwältigte, aber völlig geschaffte Schülerzeitungsredakteure und Lehrer auf den Heimweg. Geblieben sind jede Menge großartiger Eindrücke von einer großartigen Stadt, die mehr zu bieten hat als den Fernsehturm und die berühmte Curry-Wurst.

Ein gigantisches Dankeschön an Frau Sabine Heimbach und Herrn Christian Schmidt sowie deren Mitarbeiter, für die Ermöglichung dieses beeindruckenden und einzigartigen Erlebnisses.

Hier die Beweisfotos:

Auch 2012: 1. Platz für unsere LURCH

am .

Die Ex - 1.Platzierten von 2011 standen 2012 erneut auf der Siegertreppe ganz oben – Let the MUSIC play!

Die beiden Ausgaben unserer Schülerzeitung im Schuljahr 2011 / 12 standen unter den Mottos „EX“ und „MUSIC“ und sollten den Redakteuren sowie den betreuenden Lehrkräften Herrn Bauersachs und Frau Pachl-Bocksch erneut den 1. Platz beim Schülerzeitungswettbewerb der mittelfränkischen Realschulen bescheren. Am 17. Oktober fand die feierliche Preisverleihung im historischen Uhrenhaus der N-ERGIE in Nürnberg statt. Dass der Erfolg des vergangenen Jahres wiederholt werden könnte, wagte keiner zu glauben. Doch das scheinbar Unmögliche wurde möglich!

laudati_klein gratulation_klein

Fünf unserer Redakteure und die betreuenden Lehrkräfte durften nach langem Warten, Zittern und Hoffen die Urkunde und das Preisgeld für den ersten Platz als Wertschätzung für ihre geleistete Jungjournalistenarbeit entgegennehmen. Laut der Aussagen der Juroren überzeugten u.a. die Themenvielfalt, die sprachlich gewandte sowie wortspielerische Umsetzung, das professionelle Layout und die tiefgründige Recherche zu den einzelnen Artikeln. Sichtlich stolz und gerührt verfolgten die Anwesenden LURCHies die Laudatio von Simone Wetzstein (Mitglied der Jury).

Johann Seitz, Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Mittelfranken, überreichte letztendlich die Urkunde für den 1. Platz und die obligatorische Tafel (siehe LURCH-Schaukasten). Auf und neben der Bühne durften die Anwesenden unserer Redaktion ein Blitzlichtgewitter der Presse und der Nürnberger N-ERGIE (Sponsor des Wettbewerbs) erleben. Für ein paar Minuten fühlten sich alle ein wenig wie Stars. Ein leckeres Buffet rundete die gelungene Veranstaltung ab.

An dieser Stelle herzliche Gratulation allen Redakteuren, die an der Gestaltung dieser beiden Schülerzeitungen mitgewirkt haben und sich somit durch ihr Engagement diesen 1. Platz verdient haben.

Schülerzeitungsseminar: Ein 4. Advent der ganz anderen Art

am .

Am Sonntag, dem 18.12.2011, versammelten sich 17 Schülerzeitungsredakteure gemeinsam mit den betreuenden Lehrkräften unserer LURCH zu einem Schülerzeitungsseminar in unserer Schule.

Dieses Treffen war nicht nur außergewöhnlich, weil es an einem Sonntag und gleichzeitig am vierten Advent stattfand, sondern weil das Team der Schülerzeitung eine Schulung der besonderen Art erhalten sollte, nämlich von einem Profi - ja, von einem, der es wissen muss:
Christian Kolb von der Friedrich-Naumann-Stiftung fesselte uns mit einem ganztägigen Seminar rund um das Medium Schülerzeitung.
Herr Kolb lebt in Essen, ist Journalist, Diplom-Ökonom sowie Unternehmensberater und stellte seine journalistischen Fähigkeiten nicht nur bundesweit, sondern auch in Kasachstan, Usbekistan und Georgien unter Beweis. Kurzweilig, fachkompetent und auf jede Frage von uns eingehend schaffte er es, die Anwesenden noch mehr für die Arbeit in einer Schülerzeitungsredaktion zu begeistern und mit notwendigen Informationen  zum Beispiel hinsichtlich rechtlich-publizistischer Aspekte, des Layouts, als auch des Verfassens zeitungsspezifischer Textsorten zu versorgen. Die Schüler konnten sich während des 7-stündigen Seminars unter anderem im Schreiben von Nachrichten ausprobieren, erhielten neben professioneller Beratung  auch Verbesserungsvorschläge und durften den Referenten nach Lust und Interesse mit ihren Fragen „löchern“. Garniert mit Anekdoten aus Christian Kolbs Zeit als Schülern und Journalist war dieser Tag nicht nur informativ, sondern auch sehr unterhaltsam.

Um den jungen Redakteuren diesen etwas anderen vierten Advent in der Schule etwas angenehmer zu gestalten, wurde der Raum von Frau Pachl-Bocksch und Herrn Bauersachs weihnachtlich dekoriert und kleine Leckereien sind bereit gestellt worden. Die Friedrich-Naumann-Stiftung spendierte ein zünftiges Pizzaessen und die Getränke. Somit war auch für das leibliche Wohl gesorgt.
Nun bleibt zu hoffen, dass sich die Begeisterung der Redakteure und das neu erworbene Wissen in den nächsten Ausgaben unserer LURCH wiederfindet.

 

1. Platz für unsere Schülerzeitung

am .

Cover_2-_klein"Das ist ja der Hammer" war das Motto einer der beiden Schülerzeitungen, die im vergangenen Schuljahr an unserer Schule erschienen sind. Die fleißige Arbeit der Schülerzeitungsredakteure und von Herrn Bauersachs sowie Frau Bergmann, den betreuenden Lehrkräften unserer LURCH, wurde mit dem 1. Platz beim mittelfränkischen Schülerzeitungswettbewerb belohnt. Die dazugehörige Urkunde (LURCH-Schaukasten im 2. Stock) wurde am 12.10.2011 im Uhrenhaus der ENERGY von Johann Seitz, dem Ministerialbeauftragten für die Realschulen in Mittelfranken, überreicht. 
Zu diesem Hammer-Preis gratulieren alle Ullsteiner und wünschen den Redakteuren weiterhin viele gute Ideen und Freude bei der Arbeit. 

Leopold-Ullstein-Realschule Fürth
Sigmund-Nathan-Str. 1
90762 Fürth