PIT-Projektwoche

 

Prävention im Team im Schuljahr 2018/2019

 

In der Woche vom 01.04.19 – 05.04.19 widmete sich unsere Schulgemeinschaft der Präventationsarbeit. Unsere Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich jahrgangsspezifisch intensiv und nachhaltig mit den Präventionsbereichen Alkohol und Drogenprävention, Radikalismus sowie Ernährung, Bewegung und Identitätsfindung in der Pubertät.

Als PIT-Schule (Prävention im Team) waren wir durch die enge Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von externen Partnern wie der Polizei Fürth, dem Gesundheitsamt, der Spielvereinigung Greuther Fürth, uvm. in der glücklichen Lage die Schülerinnen und Schüler praxisnah aufzuklären und für die entsprechenden Themen zu sensibilisieren. 


Hier finden Sie einige Aktionen verschiedener Klassen, die in unserer PIT-Woche durchgeführt wurden:

Klasse 7b - Tum der Sinne

Im Rahmen der PIT-Woche besuchte die Klasse 7b den Turm der Sinne in Nürnberg. In einer Erlebnisführung durch den Turm erfuhren die Schülerinnen und Schüler viele spannende Sinneseindrücke oder klärten das Mysterium des Ames Raums.


Klasse 7f - Fremdwahrnehmung, Selbstwahrnehmung

Die Schülerinnen und Schüler überlegten, was Identität ausmacht und wie man sein „Ich“ beschreiben kann (z.B. mittels Vorlieben, Hobbys, Interessen, kultureller Prägung). Anhand der gewonnenen Kriterien entwickelten sie ein „Selbstbild“, das der Fremdwahrnehmung (Foto) gegenübergestellt wurde.


Klasse 8d - Drogen und Sucht

Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich mit Hintergründen, Auswirkungen und Gefahren verschiedener Suchtmittel und Süchte. Die gewonnenen Erkenntnisse setzen sie kreativ um, u.a. in einer Informationsausstellung und verschiedenen Flyern, die der Aufklärung dienen.


Klasse 9b - Islamophobie und Rechtsradikalismus

Im Rahmen der Projektwoche, welche vom 01.04. bis 05.01.19 stattfand, erhielt die Klasse 9b das Thema Islamophobie und Rechtsradikalismus. Nach gemeinsamen Brainstorming entschieden sich die Schülerinnen und Schüler in Gruppen für verschiedene, gegen rechte Gewalt gerichtete Themen, die allesamt ein kreatives Endprodukt enthalten sollten.
Die Gruppe um Nico Zocher, Marc Mones, Sebastian Hansmann und Christian Geitner erstellte in Zusammenarbeit mit dem Fürther Jugendmedienzentrum Connect einen Radiobeitrag, welcher Informationen zum Thema Islamophobie sowie zwei Experteninterviews beinhaltet.  Ein großer Dank hierfür geht an Herrn Thomas Estrada von der Bayerischen Informationsstelle gegen Extremismus, kurz BIGE und an Herrn Christian Löbel vom Bezirksjugendring Mittelfranken.
Hier können Sie den Beitrag anhören.


9e - Workshop am Institut Francais

Im Rahmen der PIT-Woche besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9e des Französischzweiges das Institut Francais in Erlangen. In einem Workshop arbeiteten sie in zwei Gruppen mit französischen Originaltexten. Die erste Gruppe analysierte Texte aus vier französischen Comics wie z.B. „ Tim und Struppi im Kongo“, um herauszufinden ob sie rassistische Element enthalten.

Die andere Gruppe hörte französische Lieder und betrachtete die jeweiligen Texte unter demselben Aspekt. Die Ergebnisse wurden danach in einem Gespräch auf Französisch zusammengefasst. Auch hatten die Teilnehmer Zeit, sich in der Bibliothek, aus der sie sich jederzeit Bücher, CDs und Filme ausleihen können, umzusehen.

Leopold-Ullstein-Realschule Fürth
Sigmund-Nathan-Str. 1
90762 Fürth