Vorlesewettbewerbe

 

Wir küren jedes Schuljahr die besten Vorleser aus unseren 6. und 7. Klassen

 

logo_vorlese

6. Klasse: Das Vorleseabenteuer startet

Geschrieben von Dominik vom Dorp am .

Endlich konnte in diesem Schuljahr wieder der Lesewettbewerb der sechsten Klassen stattfinden und die ersten Etappen des Vorleseabenteuers begannen. Am 08.12.2021 trafen sich nämlich im dekorierten Musiksaal jeweils die zwei Klassensieger*innen mit der Jury. Diese bestand aus Frau Moll und Frau Arnold, Herr Schneider als Vertreter des Elternbeirats und Lena W., die Schulsiegerin des letzten Vorlesewettbewerbs. Die Schulleitung Frau Brown-Pfeiffer wünschte den Leser*innen bei der Eröffnung ganz viel Glück und zog per Los den ersten Vorleser. Dann ging es auch gleich los.

Die Autoren*innen sowie der Inhalt wurden vorgestellt und die Schüler führten zu der Stelle, die vorgelesen wurde, hin. Die Jury bekam viele verschiedene aufregende, traurige, lustige und fesselnde Geschichten zu hören. Die eigene Meinung zu dem Buch vervollständigte jeweils den Vortrag. Es fiel der Jury daher nicht leicht, sich auf eine/n Sieger*in zu einigen, weshalb sie sich zu einem Stechen zwischen Daniel, Ramon und Zahra entschieden. Alle drei lasen aus einem ihnen unbekannten Buch vor. Daniel A. aus der Klasse 6a gewann letztendlich dieses Stechen und wird unsere Schule in der nächsten Runde vertreten. Die besten zwei Vorleser erhielten Urkunden und Buchgutscheine. Alle anderen durften sich über Schokoladen-Nikoläuse, die ebenso wie die Buchgutscheine vom Elternbeirat gesponsert waren, freuen.

Viel Glück wünschen wir Daniel in der nächsten Runde und vielen lieben Dank an alle Vorleser*innen, die Jury und den Elternbeirat!
(Lena W. und I. Moll)

Vorlesewettbewerb der 7. Klassen

Geschrieben von Dominik vom Dorp am .

„Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit“ (Astrid Lindgren)
In so ein Abenteuer stürzten sich Schüler*innen und die Jury am 09.12.2021.
An diesem Donnerstag fand nämlich der diesjährige Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der mittelfränkischen Realschulen an der Leopold-Ullstein-Realschule statt. In der zweiten Runde ging es für die Schüler*innen aus der siebten Jahrgangsstufe um die Teilnahme am Kreisentscheid für Mittelfranken.
Die neun Schüler*innen hatten sich vorher im Klassenentscheid gegen ihre Klassenkameraden*innen durchgesetzt. Die jeweiligen zwei Gewinner der Klasse durften dann im Schulentscheid ihr Talent zeigen. Die Schüler*innen suchten sich daher ein Buch aus, lasen es durch, informierten sich über den Autor und fassten den Inhalt kurz zusammen.

Am großen Tag stellten dies die Schüler*innen ohne jeglichen Stichpunktzettel der Jury und den anderen Schulsiegern vor. Anschließend lasen die Teilnehmer aus ihren Büchern vor, wobei die Spannbreite der Themen breit gefächert war: Detektivgeschichten wie „Die drei ??“  oder Fantasie-/Magiebücher wie „Harry Potter“ fesselten die Zuhörer. Die eigene Meinung über das Buch beendete den Vortrag. Die Jurymitglieder, bestehend aus zwei Lehrerinnen (Frau Niedoba und Frau Moll), einem Mitglied des Elternbeirats (Frau Ehrenreich) und dem ehemaligen Sieger des Vorlesewettbewerbs (Florian I.) bewerteten mit einem Bewertungsbogen die Leser*innen in verschiedenen Kategorien fair. Als alle ihr Buch vorgestellt hatten, genossen die Vorleser*innen eine kurze Verschnaufpause. Anschließend durften die drei besten Leser*innen noch einmal jeweils zwei Minuten aus einem unbekannten Buch vorlesen.

Am Ende wurden alle mit einem Schokonikolaus belohnt, der wie alle anderen Preise auch vom Elternbeirat gesponsert wurde. Unsere zwei Schulsieger, Cem B. und Emma W. aus der Klasse 7e bekamen einen Buchgutschein und eine Urkunde. Sie haben jetzt die große Ehre unsere Schule im Kreisentscheid zu vertreten. Wir drücken ihnen die Daumen!
(Florian I. und I. Moll)

2021 vorlese

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen 2018/2019

Geschrieben von Ingrid Moll am .

Der bundesweite Vorlesewettbewerb der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. Daher traten am 13.12.2018 je die zwei Klassensieger der 6. Klassen zum Schulentscheid an, um unseren Schulsieger zu ermitteln.

Es wurden Klassiker wie „Das fliegende Klassenzimmer“ von Erich Kästner und auch  andere lustige, spannende sowie fesselnde Bücher wie z.B. „Drachenzähmen leicht gemacht – im Auge des Drachensturms“ von Cressida Cowell kurz vorgestellt und anschließend daraus vorgelesen. Nachdem die zehn Vorleser ihre Beiträge beendet hatten, zog sich die Jury zurück. Neben drei Lehrkräften stimmten auch Jakob als letztjähriger Schulsieger und Frau Schwemmer vom Elternbeirat über den Schulsieger ab.

Die besten drei Vorleser, Tobias Trapp (6f), Dennis Weber sowie Sara Curaj aus der Klasse 6c traten nochmals mit einem Fremdtext an, bevor unsere Konrektorin Frau Seidel das Ergebnis der Jury verkündete:

Als Schulsiegerin wird Sara unsere Schule in der nächsten Runde vertreten. Wir drücken ihr die Daumen!

Dank der großzügigen Spende des Elternbeirates erhielten die besten drei Vorleser einen Buchgutschein und alle anderen einen Schokonikolaus.

Vorlesewettbewerb 2016

Geschrieben von Dominik vom Dorp am .

Pünktlich zu Beginn der Weihnachtszeit fand an der Leopold-Ullstein Realschule der schulinterne Vorlesewettbewerb der sechsten und siebten Klassen statt. Schon in den Wochen davor wurden die besten Vorleser in den Klassen ermittelt, die dann gegeneinander antraten. Es musste ein kurzer Einblick übers Buch sowie einige Informationen zu den Autoren vorbereitet werden. Danach wurde im Losverfahren die Reihenfolge der Vorleser bestimmt. Die Jury, bestehend aus Deutschlehrkräften und Vertretern des Elternbeirats, hatte es nicht leicht, einen Sieger zu ermitteln, da die Schülerinnen und Schüler ihr Bestes gaben.

Die Zuhörer durften bei spannenden Geschichten mitfiebern, lachen und bei traurigen Geschichten mitfühlen. Danke der großzügigen Spende des Elternbeirats freuten sich die Gewinner über Buchgutscheine.

Die Gewinner sind:

  • Larissa Gugel 7f
  • Jana Rost 7g
  • Milena Geissler 6a
  • Annett Novikov 6f

 

7. Klassen: 2 Leseratten ausgezeichnet

Geschrieben von Dominik vom Dorp am .

Nach den tollen Leseleistungen unserer Sechstklässler konnten am 3. Dezember unsere Siebtklässler beweisen, wie gut sie vorlesen können. Auch hier wurden wieder in den Wochen vor dem Wettbewerb interne Klassenentscheide durchgeführt, um die Teilnehmer zu bestimmen. Aus unseren sieben 7. Klassen haben sich dann insgesamt 14 Leseratten qualifiziert. Auch diesmal wurden die Leseleistungen von einer Jury bestehend aus drei Deutschlehrkräften und zwei Vertretern des Elternbeirats bewertet. Unter anderem bekamen die Jury und das Publikum fesselnde Lesevorträge aus den verschiedensten Büchern präsentiert. Es wurden die fantastischen Abenteuer von Harry Potter vorgestellt, aus der spannenden Geschichte der Schattenkinder und der Stadt der Kinder vorgelesen, lustige Geschichten wie Tom und der Zauberfußball vorgetragen und über Bücher gesprochen, die zur Zeit des zweiten Weltkriegs spielen (Damals war es Friedrich).  Am Ende hatte die Jury die schwere Aufgabe, zwei Sieger zu ermitteln. Nach der Auswertung der Punktezettel stand folgende Platzierung fest: Den ersten Platz belegte Patrick Sander (7g). Zweite Siegerin wurde Antonia Bogendörfer aus der Klasse 7a. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! Auch bei diesem Wettbewerbe stiftete unser Elternbeirat wieder Buchpreise. Hierfür möchten wir uns nochmals bedanken. 

Leopold-Ullstein-Realschule Fürth
Sigmund-Nathan-Str. 1
90762 Fürth
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.