Vorlesewettbewerbe

 

Wir küren jedes Schuljahr die besten Vorleser aus unseren 6. und 7. Klassen

 

logo_vorlese

Vorlesewettbewerb 2016

am .

Pünktlich zu Beginn der Weihnachtszeit fand an der Leopold-Ullstein Realschule der schulinterne Vorlesewettbewerb der sechsten und siebten Klassen statt. Schon in den Wochen davor wurden die besten Vorleser in den Klassen ermittelt, die dann gegeneinander antraten. Es musste ein kurzer Einblick übers Buch sowie einige Informationen zu den Autoren vorbereitet werden. Danach wurde im Losverfahren die Reihenfolge der Vorleser bestimmt. Die Jury, bestehend aus Deutschlehrkräften und Vertretern des Elternbeirats, hatte es nicht leicht, einen Sieger zu ermitteln, da die Schülerinnen und Schüler ihr Bestes gaben.

Die Zuhörer durften bei spannenden Geschichten mitfiebern, lachen und bei traurigen Geschichten mitfühlen. Danke der großzügigen Spende des Elternbeirats freuten sich die Gewinner über Buchgutscheine.

Die Gewinner sind:

  • Larissa Gugel 7f
  • Jana Rost 7g
  • Milena Geissler 6a
  • Annett Novikov 6f

 

7. Klassen: 2 Leseratten ausgezeichnet

am .

Nach den tollen Leseleistungen unserer Sechstklässler konnten am 3. Dezember unsere Siebtklässler beweisen, wie gut sie vorlesen können. Auch hier wurden wieder in den Wochen vor dem Wettbewerb interne Klassenentscheide durchgeführt, um die Teilnehmer zu bestimmen. Aus unseren sieben 7. Klassen haben sich dann insgesamt 14 Leseratten qualifiziert. Auch diesmal wurden die Leseleistungen von einer Jury bestehend aus drei Deutschlehrkräften und zwei Vertretern des Elternbeirats bewertet. Unter anderem bekamen die Jury und das Publikum fesselnde Lesevorträge aus den verschiedensten Büchern präsentiert. Es wurden die fantastischen Abenteuer von Harry Potter vorgestellt, aus der spannenden Geschichte der Schattenkinder und der Stadt der Kinder vorgelesen, lustige Geschichten wie Tom und der Zauberfußball vorgetragen und über Bücher gesprochen, die zur Zeit des zweiten Weltkriegs spielen (Damals war es Friedrich).  Am Ende hatte die Jury die schwere Aufgabe, zwei Sieger zu ermitteln. Nach der Auswertung der Punktezettel stand folgende Platzierung fest: Den ersten Platz belegte Patrick Sander (7g). Zweite Siegerin wurde Antonia Bogendörfer aus der Klasse 7a. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! Auch bei diesem Wettbewerbe stiftete unser Elternbeirat wieder Buchpreise. Hierfür möchten wir uns nochmals bedanken. 

6. Klassen: Junge Talente im Vorlesen

am .

Am 30. November 2012 fand auch in diesem Schuljahr unser Vorlesewettbewerb der 6. Klassen, der vom Börsenverein des deutschen Buchhandels unterstützt wird, statt. 10 Schülerinnen und Schüler aus unseren fünf 6. Klassen hatten sich bereits im Vorfeld des Wettbewerbs in ihren Klassen als Sieger durchgesetzt und traten nun im Schulentscheid gegeneinander an. Sie mussten zunächst ihr Buch in freier Rede vorstellen und dann fünf Minuten daraus vorlesen. Bewertet wurden die Leseleistungen von einer Jury, die sich aus Mitgliedern des Elternbeirats und drei Deutschlehrkräften unserer Schule zusammensetzte. Alle Teilnehmer/-innen durften zwei Fans aus ihren Klassen zum Wettbewerb einladen, sodass sich neben der Jury eine gespannte Zuhörerschaft versammelt hat. Das Publikum bekam tolle Bücher (u.a. Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder,  Lene und die Pappelpatztiger, Das schaurige Haus, Joko! Mein ganz besonderer Freund, Alabama Moon uvm.)vorgelesen. Nach Auswertung der Punktzettel kürte die Jury dann Lilly Weidner (Klasse 6d), die die Buchreihe „Die Drei Ausrufezeichen!!!“ vorstellte, zur Siegerin des Wettbewerbs. Lilly durfte wenige Wochen später unsere Schule beim Kreisentscheid vertreten. Als Schulsiegerin bekam sie wie alle Teilnehmer auch vom Elternbeirat gesponserte Buchpreise überreicht.

1. Preis im Vorlesen geht an die LUR

am .

Ann-Kathrin Medla, Schülerin der Klasse 7f, hat den Vorlesewettbewerb für alle 7. Klassen der Realschulen in Mittelfranken für sich entschieden. Sie setzte sich am 26.03.2012 im Bezirksfinale an der Städtischen Bertolt-Brecht-Schule (Nürnberg) gegen 10 Schülerinnen und einen Schüler durch. Vor ei­ner fachkundigen Jury, bestehend aus Bibliothekaren, Buchhändlern und Deutschlehrern, las Ann-Kathrin Auszüge aus dem Buch "Wintereis" vor, einem Werk des Autors Peter van Gestel. Dieses für Kinder und Ju­gendliche verfasste Buch beschreibt die Geschichte eines Jungen in den Wir­ren der Nachkriegszeit und wurde von der späteren Siegerin sehr eindrucksvoll vorgetragen. Lohn war die Verleihung des 1. Preises. Ann-Kathrin konnte sich über einen Pokal und mehrere Bücher freuen. Zu dieser tollen Leistung gratulieren alle Ullsteiner sehr herzlich! 

Wir sind Kreismeister im Vorlesen!

am .

kreissieger_vorlese_kleinAm 10. Februar 2012 fand der Kreisentscheid im Vorlesen an der Staatlichen Realschule Langenzenn statt. Die Ullstein-Realschule hat für diesen Wettbewerb einen internen Schulentscheid durchgeführt und zwei talentierte Leseratten aus der Klasse 7f ins Rennen geschickt: Ann-Kathrin Medla und Selina Pfleghardt. Beide Mädels hatten dort die Möglichkeit ihr Talent einem größerem Publikum vorzustellen und sich mit den anderen Schulsiegern (u.a. aus Neustadt, Nürnberg und Langenzenn) zu messen. Trotz erschwerten Bedingungen durch eine etwas chaotische Anreise und der Tatsache, dass Selina den Wettbewerb als Erste eröffnen musste, haben beide Schülerinnen eine tolle Leistung gezeigt. Am Ende der mehrstündigen Veranstaltung hat die Jury, bestehend aus sechs Lehrkräften, entschieden, dass Ann-Kathrin Medla den besten Lesevortrag gezeigt hat. Sie darf sich nun Kreismeisterin im Vorlesen nennen und unsere Schule beim Bezirksentscheid in Nürnberg vertreten. Hierfür wünschen wir dir bereits jetzt viel Glück und Erfolg!

Leopold-Ullstein-Realschule Fürth
Sigmund-Nathan-Str. 1
90762 Fürth